Paola - wer hilft mir Vertrauen in die Menschen zu gewinnen?

Name: Paola
Rasse: EKH
Geschlecht: weiblich
Alter: 2 Jahre und 7 Monate (August 2016)

Mein Name ist Paola. Ich lebte glücklich und zufrieden bei meiner Familie, doch eines Tages hatte sie keine Lust mehr auf mich und verstießen mich. Der Anfang im Tierheim war schrecklich für mich, es war alles neu und ungewohnt, ich war völlig traumatisiert. Bis heute habe ich das, was mir angetan wurde, nicht überwunden und so bin ich immer noch sehr scheu. Trotzdem habe ich mich immer bemüht, freundlich zu den Menschen zu sein und sie nicht zu beißen und zu kratzen.
Zu allem Unglück waren die ersten Bluttest positiv, so dass ich nicht zu den anderen Katzen durfte. Obwohl ich mich gesund und stark fühlte, mußte in eine Gitterbox umziehen. Ein ganzes langes Jahr saß ich dort. Oft habe ich mich danach gesehnt, aus der Box herauszukommen, am liebsten zu einer netten Familie. Inzwischen durfte ich zwar in den Katzenraum umziehen, aber dort fühle ich mich überhaupt nicht wohl. Es sind zu viele andere Katzen, die mir Angst machen. Wo ist nur die Familie, die mich zu sich nimmt?

Paola ist eine nach wie vor schüchterne, aber sehr liebe Katze. Ihre neue Familie wird viel Geduld und Liebe brauchen, um ihr das Vertrauen in die Menschen wieder zu geben. Da Paola sich in Gesellschaft anderer Katzen nicht wirklich wohl fühlt, kann sie gerne auch als Einzelkatze vermittelt werden. Paola wird nicht in ungesicherten Freigang vermittelt, aber ein gesicherter Balkon und ein sonniges Fenster auf dem sie die Wärme der Sonne spüren kann, wären wundervoll.
Sind Sie der uneigennützige Mensch, der eine scheue und positiv getestet Katze bei sich auf nimmt? Dann melden Sie sich bitte bei mir, auch Paola hat eine Chance verdient!


Kontakt:
Hundeblicke e.V.
Nina Cain
Email: nina.cain@gmx.de