Adoptamics

 

Unser spanischer Partner Adoptamics, wer ist das eigentlich? Adoptamics ist ein klitzekleines Tierheim in der Nähe von Alicante, komplett ehrenamtlich geführt ohne Unterstützung der Gemeinde. Trotzdem hat Adoptamics einen "guten Stand" ist vor Ort akzeptiert und sehr gerne gesehen. Adoptamics unterstützt auch sehr viele Tierbesitzer in Spanien,leistet Aufklärungsarbeit in Schulen und engagiert sich stark in der Öffentlichkeit. Einige Hunde finden auch in Spanien ein Zuhause, doch da auch unser spanischer Partner nur mit Vorkontrolle vermittelt und die Hunde nur kastriert abgibt, verkleinert sich automatisch der Interessentenkreis. Da das Tierheim sehr klein ist und wenig Platz bietet, leben sehr viele Hunde und Katzen auf Pflegestellen. Besonders die, die medizinisch versorgt werden müssen, Welpen die mit der Flasche aufgezogen werden müssen oder ältere Hunde. Wir unterstützen als deutsches Team unseren spanischen Partner bei der Vermittlung und suchen geeignete Familien für ihre Schützlinge. Mit Sach- und Geldspenden wollen wir uns an den täglich anfallenden Kosten beteiligen. Zudem versucht Adoptamics je nach Kapazität, auch in der nahe gelegenen Perrera Elda zu helfen. Durch unsere Vermittlungsarbeit und die gemeinschaftliche Zusammenarbeit von Adoptamics in Spanien und Deutschland sowie Ascan in Elda, konnten schon viele Hunde die Perrera verlassen und ein neues Leben beginnen - in deutschen sowie auch in spanischen Familien. Durch den befreundeten Hundetrainer Diego in Spanien kann auch traumatisierten Hunden geholfen werden. Er kommt ins Tierheim, besucht Pflegestellen oder lädt die Betreuer mit ihren Hunden in die Hundeschule ein. Ein Tierheimhund gewann in Spanien sogar mal einen Agility-Wettbewerb, während er im Tierheim auf seine Familie wartete :) Ein weiterer Unterstützer in Spanien ist Vicente, der Hunden eine liebevolle Pflegestelle anbietet und mit einigen von ihnen in Schulen und Kindergärten geht, um behinderten Kindern zu helfen - mit Hilfe unserer Tierheimhunde. Unsere Checa zum Beispiel besuchte regelmäßig behinderte Kinder. Adoptamics besteht komplett aus freiwilligen, ehrenamtlichen Helfern. Sie vertrauen uns ihre Schützlinge an und schicken sie 2000km weit auf die Reise. Daher sind uns Vorkontrollen und der Kontakt zu den Familien sehr wichtig. Gerade die spanischen Helfer freuen sich sehr über regelmäßige Infos und Fotos. Das ist ihre Motivation, täglich weiterzumachen!