RANT

• Rüde
• Rauhaarpodenco
• Geboren 09/2016
• Größe ca. 60 cm
• Gewicht ca. 15 kg

 

 Neue Fotos und Videos 02/2017 :-)

 

 

 

 

 



Rant ist ein ganz schlimmer Fall von Vernachlässigung und Ignoranz. Rosana und ihr Team haben ihn in üblem Zustand aus der städtischen Tötung befreit. Er wurde angefahren, zog sich eine Lungenentzündung zu und wurde nicht behandelt. Er hatte ganz schlimme Schmerzen. Es geht ihm immer noch richtig schlecht, er hat Angst und wird viel Zeit brauchen um sich zu erholen und sozialisiert zu werden.

 

Update Juli 2018

Bei meinem Besuch im Tierheim Burgos sind wir zusammen mit Peluso eine Runde Gassi gegangen. Das Gangbild war soweit okay, stabil auf niedrigem Niveau. Man merkte deutlich, dass er sich an dem großen Rüden orientierte. Als er ihn aus den Augen verlor, wurde er unsicher und wäre ausgebüxt, wenn er gekonnt hätte. Verschiedene Ärzte haben sich für eine OP ausgesprochen, Kosten belaufen sich auf 4.000,- € bis 5.000,-€. Über Spenden würden wir uns auch hier sehr freuen!

Zunächst wäre es wichtig, dass Rant in einem überschaubaren Zuhause zur Ruhe kommt. Alles was nicht Tierheim bedeutet wäre eine enorme Steigerung seiner Lebensqualität. Er braucht in jedem Fall ein erfahrenes Zuhause.

 

Februar 2018:

Rant hat sich im Rahmen der Möglichkeiten sehr gut erholt. Man merkt ihm deutlich an, dass er dringend Ruhe und Geborgenheit benötigt.

Kurz nach der Ankunft im Tierheim

Übersetzung Arztbrief:

Am 15.11.2017 wurde Hund Rant, Rüde, mit Mikrochip-Nr. 941000021678386, der sich im Besitz der Tierschutzorganisation „Asociación Protectora de Animales de

 

Burgos“ befand, in unserer Tierarztpraxis vorgestellt da er einige alte Brüche in seinen vorderen und hinteren linken Extremitäten aufwies. Nach vorheriger Sedierung wurden Röntgenbilder angefertigt und festgestellt wurde:

 

 

 

-        Eine distale Faktur des linken Oberschenkelknochens  älteren Datums, bereits vernarbt und verkürzt mit eingeschränktem Beweglichkeitsradius des Knies mit einhergehendem Muskelschwund der Oberschenkelmuskulatur.

 

-        Konsolidierter Bruch im mittleren distalen Radius und linker Kopf mit Synostose (ist die knöcherne Verbindung (Verschmelzung) zweier Knochen,die zuvor knorpelig oder bindegewebig verbunden waren)  und Abweichung des Unterarms

 

 

 

Aufgrund des vergangenen Zeitraums der Verletzungen und der aktzeptablen gesundheitlichen Qualität, die das Tier aufweist, wäre eine erhaltende Behandlung angeraten. Denkbararr wäre eine chirurgische Maßnahme an dem linken Unterarm, wenn als notwendig erachtet.

 

 

 

Clinica Veterinaria…

 

R. Gonzales